Krokodilfarm und Jeeptour

Montag, 05.03.2012

Am Freitag war der große Tag der Krokodilfütterung! Diese findet nämlich nur alle 2 Tage um 16:00 statt. es war eine fleischige Angelegenheit. Insgesamt gibt es 400 Exemplare zu sehen, große und kleine.

Am Samstag wurden wir schon früh zur Jeeptour mit dem Motto: Nomaden und Berber abgeholt. Das Highlight war die Starwars-Kulisse. Nein nicht Kulisse, es ist ein echtes Dorf mit echten Steinhäusern und deren Einwohnern.

Angekommen.

Montag, 05.03.2012

Hier in Tunesien, auf Djerba spricht man Französisch und Arabisch.

An unserem 1. Tag war es sehr windig. Das Personal sagt, das es für Tunesien in diesem Jahr ungewöhnlich kalt ist. In Nordtunesien liegt sogar Schnee!

Nach dem wir uns am 2. Tag mit der Reisebetreuerin getroffen hatten, gingen wir zu zweit am Strand entlang um die Gegend zu erkunden. Dort finden wir einen Souvenierladen in dem es eine schwarze Seife gibt. Später stellt sich heraus das diese aus schwarzen Oliven produziert wird. Abends gehen wir vom hotel aus in Richtung eines Leuchtturms, auf dem Weg dorthin sehen wir ein paar Kamele weiden, darunter auch ein weißes.

Erster Eintrag

Montag, 05.03.2012

Dies ist der erste Eintrag in meinem neuen Blog. In Zukunft werde ich hier über meine Erlebnisse im Ausland berichten.

3. und 4. Tag

Mittwoch, 08.02.2012

Heute ist Mittwoch. Wir sind mit dem Taxi nach Midoune gefahren. Dort gibt es eine Menge Souveniers. Ich habe mir eine Tasche gekauft und für Christian gab es Parfum.

Am Donnerstag sind wir zu dem Ort gefahren, wo man vom Strand aus in der Natur Flamingos beobachten kann. Von dort sind wir nach Houmt Souk gefahren, die größte Stadt auf Djerba.